Die Region und der Ort Oberrosphe!

Oberrosphe,
ist eine   keltische Gründung. Sie nannten das Dorf   roos-affa , was „sumpfiges, fauliges Wasser“ bedeutet. Erstmals schriftlich erwähnt wird der Ort in einer Urkunde um etwa 800. Die erste Kirche (heute evangelisch) wurde um 1000 erbaut. 1535 ließ Landgraf   Philipp I.   im Dorf einen Amtssitz für den „Reitenden Förster und Oberförster im Burgwald“ errichten.

Der Burgwald,
eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete von Hessen. Zahlreiche Premium-Wanderwege, ausgezeichnet durch das Deutsche Wanderinstitut, führen durch dieses herrliche Walgebiet. - Radwanderwege laden ein, die Nordhessische Landschaft zu erkunden. Erkunden Sie dieses einmalige Natur- und Landschaftsschutzgebiet mit seiner seltenen Tier- und Pflanzenwelt zu Fuß, per Fahrrad oder auf dem Rücken eines Pferdes.

Wetter (Hessen)

Marburg

Biedenkopf